Untersuchungen über die automatische Lösung von Aufgaben der by Prof. Dr. rer. techn. Fritz Reutter, Dipl.-Math. Eberhard

By Prof. Dr. rer. techn. Fritz Reutter, Dipl.-Math. Eberhard Heyne (auth.)

Show description

Read Online or Download Untersuchungen über die automatische Lösung von Aufgaben der konstruktiven Geometrie PDF

Best german_5 books

Computergestützte Audio- und Videotechnik: Multimediatechnik in der Anwendung

Dies ist eine leicht verst? ndliche Einf? hrung in die Anwendung der ton- und bildverarbeitenden Computersysteme. Der Leser mit technischem Grundverst? ndnis wird mit dem klar strukturierten Stoff kaum M? he haben. Die vielen technischen guidance helfen jedoch auch erfahrenen Profis weiter. Aus dem Inhalt: - Oversampling - Schneidetechniken - Midi-Befehlsstrukturen - Framegrabber - Genlock - Chromakeying - protecting - Animationen

Komplexe Produkte einfach steuern: Das Konzept Fortschrittszahlen

Industrieunternehmen müssen heute ihre Kosten drastisch senken, die Kapitalbindung verringern und die Serienproduktion am Bedarf ausrichten. Besonders schwer fällt dies den Zulieferunternehmen. Wem hierzu die MRP-Philosophie (Material Requirement making plans) für die Planung zu starr oder der KANBAN-Ansatz zu wenig vorausschauend ist, der sollte sich mit dem Fortschrittszahlenkonzept befassen.

Einführung in die Mikroskopie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Untersuchungen über die automatische Lösung von Aufgaben der konstruktiven Geometrie

Sample text

5. , 5. , O. , 1. , - 5. , 1. , - 5. , 15. , 1. ,5. , 15. ,1. I JTR=O 10 print 90 90 format (*namelist TR*) read (3, TR) if (JTR. GE. A. 1). EQ. 2. Beispiel: Hornzyklide (Abb. 3 bis 4) Als Beispiel fUr ein Unterprogramm ZEICH und damit als Beispiel fUr die Programmierung einer RohrenfHiche solI die Abbildung einer HLlr-nzyklide gelten. Das Unterprogramm ZEICH soll die Umrisse der Kugela zu den Para met ern -IT, - ~, 0, ¥ und die Bilder ihrer Beruhrkreise mit der Hornzyklide zeichnen. Die Schlusselzahlen fUr diese Aufgaben lauten 1 und 16 (vgl.

Fur die oben angefUhrten Parameter - 'IT", - ; , 0 und ~ gilt demnach 4 und O. Ware die letzte Zahl gleich 1, so wurde die Kugel zum Parameter 1T noch gezeichnet. Dies ist jedoch nicht notwendig, Ja diese Kugel bei der hier verwendeten Kugelschar mit der Kugel zum Parameter -1T ubereinstimmt. Das Unterprogramm ZEICH lautet demnach subroutine ZEICH(K, INR) external KUGEL, ABB B common/BASIS/AL(3,4), BLD(4), R(4,4), V(4,4), PRZ(4) data PI/3. 14159/ call KUGFL(19, -PI, PI, KUGEL, ABB, D, D, PRZ, 4,0) return end Die GroBe D im Aufruf steht als DUMMY Parameter.

NQ ist die Anzahl der Raumpunkte, die bei der gerade behandelten Aufgabe berechnet wurden. Das Feld PG(2, 4) enthalt bei GERFL die projektiven Koordinaten bezuglich der Basis 11' 12' d. h. falls z. B. NQ = 2 gilt, ist der erste Punkt gegeben durch ~1 = ill -tf1 + P2 ~h, der zweite durch '0/2 = A2 ~h + 112 12' wobei ill' ;t2' III und 112 dem Feld 43 entnommen werden k6nnen. Die Koordinaten von 4' 1 und -0/2 stehen im Feld PR. Die Bedingung, ob der Punkt '0/ i innerhalb der Strecke [-tJ l' 4 2 ] liegt, kann einfach durch die Bedingung Ai .

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 38 votes