Ökologische Betroffenheit, Lebenswelt und Wahlentscheidung: by Karl-Werner Brand

By Karl-Werner Brand

Die vorliegende Studie wurde in doppelter Absicht begonnen. AnlaBlich der Bundestagswahl 1980 hatten wir einen ersten ex plorativen Versuch unternommen, den Zusammenhang von "Lebens welt und Wahlentscheidung" zu erfassen und die Kanalisierungs effekte des Wahlkampfs aus der lebensweltlichen Binnenperspek tive des Wahlers zu beleuchten. Diese erste wie auch die vor liegende Studie wurde im Rahmen des universitaren Alltagsbe triebs mit Hilfe von Studenten und unter Anbindung an Lehrver anstaltungen durchgefuhrt. Wir standen deshalb vor dem Prob lem, ein im begrenzten Mittel- und Zeitrahmen universitarer Kleinforschung sowohl handhabbares als auch fur un sere Zwecke ausreichend sensibles methodisches Instrumentarium zu entwik keln. Diesen ersten Versuch wollten wir nun auf ein theore tisch wie methodisch besser ausgearbeitetes Fundament stellen. Daher nimmt in der vorliegenden Studie die Auseinandersetzung mit dem "lebensweltlichen" Defizit der Wahlforschung und die Entwicklung eines unserer Meinung nach geeigneteren theoreti schen Bezugsrahmens einen relativ breiten Raum ein, desglei chen auch die Diskussion unserer methodischen Vorgehensweise.

Show description

Read or Download Ökologische Betroffenheit, Lebenswelt und Wahlentscheidung: Plädoyer für eine neue Perspektive der Wahlforschung am Beispiel der Bundestagswahl 1983 PDF

Similar german_10 books

Die politische Funktionselite der DDR: Eine empirische Studie zur SED-Nomenklatura

Dr. Eberhard Schneider ist Wissenschaftlicher Oberrat im Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln.

Datenbanken und Macht: Konfliktfelder und Handlungsräume

Dr. Jörg Becker ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg und Geschäftsführer und wiss. Direktor der KomTech GmbH in Frankfurt, Ilmenau und Solingen, Forschungsgebiete: Kultur-, Medien- und Technologiepolitik. Diplom-Politologin Susanne Bickel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der KomTech GmbH, Frankfurt.

Additional resources for Ökologische Betroffenheit, Lebenswelt und Wahlentscheidung: Plädoyer für eine neue Perspektive der Wahlforschung am Beispiel der Bundestagswahl 1983

Example text

Parallel zu dieser Entwicklung sank die (in Umfragen gemessene) Zufriedenheit mit der Koalitionsregierung in der Bevalkerung standig. a. in ihrer Wahlanalyse konstatieren, weniger gegen die handelnden Personen - Schmidt lag nach Sympathie und Kompetenz immer noch weit an der Spitze - " sondern eher gegen die Problemlasungsfahigkeit der sozialliberalen Regierung. Parallel zu der Beurteilung der Parteien und ihrer Leistungen in Regierung und Opposition wurde namlich die wirtschaftliche Lage in der Bundesrepublik zunehmend schlechter beurteilt, und die Erwartung in eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation ging weiter zuruck.

Wie die eben zitierte Untersuchung iiber "Jugend und Wertewandel" bei 15-30 Jahrigen feststellt, lassen sich vielmehr drei charakteristische Formen von Arbeitsorientierung unterscheiden: eine "interessengeleitet-engagierte", bei der die Moglichkeit der Selbstverwirklichung in der Arbeit an oberster Stelle steht. Diese Arbeitsorientierung fand sich, meist in Verbindung mit hohem BildungsabschluB und guter Berufsausbildung, etwa bei einem Drittel der Befragten. Ein weiteres Drittel weist eine "konventionell-materielle" Arbeitsorien- 55 tierung auf, fur die "gutes Einkommen" und "beruflicher Er- folg" die Priori tat besitzen.

Die Kinder der Bildungsreform stellen somit die Kerngruppe der '~runen" wahlerschaft. Eine sozialstrukurelle Aufschlusselung der wahlerschaft der GRUNEN nach einem kombinierten Merkmal von Bildungsgrad und beruflicher Stellung unterstreicht diesen Befund. "Die Verteilung des griinen Wahlerpotentials iiber diese neu gruppierten Klassenlagen sieht dann folgendermaBen aus: N ( 687 14,3% 1 . Arbeiter ( 118 2. 8% 3. 9% 4. a. 1984, S. 5 71 ) 45 Wenn man die GRUNEN haufig den "neuen Mittelschichten" zurechnet, wird dies durch die statistische Verteilung der berufstatigen Grun-Wahler also durchaus bestatigt.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 21 votes