Modelle und verteilte Algorithmen zur Planung getakteter by Stefan Bock

By Stefan Bock

Im Zuge der zunehmenden Differenzierung der Kundenbedürfnisse müssen auch die Hersteller von Massenprodukten ihre Produkte im Rahmen des Mass Customization individualisieren. Produktionswirtschaftlich ergeben sich daraus besondere Anforderungen, womit die effiziente Planung des hierfür einzusetzenden Produktionssystems wesentlich an Bedeutung gewinnt.

Stefan Bock formuliert und analysiert ein umfassendes realitätsnahes Modell für die Planung von Produktionssystemen, die als getaktete Fließlinien strukturiert werden sollen. Dieses Modell ermöglicht auch im Vielvariantenfall erstmals eine integrierte Betriebsmittel-, own- und Prozessplanung. Die Effizienz der für diese und andere Problemstellungen neu entwickelten verteilten Lösungsverfahren wird in umfangreichen Simulationsstudien auf verschiedenen verteilten und parallelen Systemen praktisch nachgewiesen.

Show description

Read Online or Download Modelle und verteilte Algorithmen zur Planung getakteter Fließlinien: Ansätze zur Unterstützung eines effizienten Mass Customization PDF

Best german_10 books

Die politische Funktionselite der DDR: Eine empirische Studie zur SED-Nomenklatura

Dr. Eberhard Schneider ist Wissenschaftlicher Oberrat im Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln.

Datenbanken und Macht: Konfliktfelder und Handlungsräume

Dr. Jörg Becker ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg und Geschäftsführer und wiss. Direktor der KomTech GmbH in Frankfurt, Ilmenau und Solingen, Forschungsgebiete: Kultur-, Medien- und Technologiepolitik. Diplom-Politologin Susanne Bickel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der KomTech GmbH, Frankfurt.

Additional resources for Modelle und verteilte Algorithmen zur Planung getakteter Fließlinien: Ansätze zur Unterstützung eines effizienten Mass Customization

Sample text

Ereignisse Zudem werden Ergebnisse (Kosten) erfaBt ! Ergebnisse der gesamten Simulation Einzelergebnisse für bestimmte Stationen o. 10: Der grundsätzliche Aufbau eines Moduls zur Simulation einer echtzeitnahen Steuerung. Deren Folgen und Auftrittswahrscheinlichkeit festzulegen, erfordert allerdings anwendungsspezifische Kenntnisse. Gefährdet oder verteuert eine derartige Störung den geplanten Produktionsablauf, wird die neue Problemstellung mit einer meist sehr knappen Zeitrestriktion von wenigen Takten dem Steuerungsmodul übergeben, das unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Konstellation einen neuen Produktionsplan zu generieren hat.

Dabei ist in erster Linie die Betriebsfähigkeit zu gewährleisten und somit sicherzustellen, daß die geplante Menge an Varianten in der vorgegebenen Zeit auch tatsächlich produzierbar ist, und zwar unabhängig von der Zusammensetzung des täglichen (oder schichtweisen) Produktionsprogramms. 5: Der Aufbau einer getakteten Mehrvariantenfiießlinie. Dies stellt allerdings die Planung vor eine schwierige Aufgabe, da derart kleindimensionierte zukünftige Produktionsprogramme eigentlich nicht einmal ansatzweise vorhersagbar sind.

3Vergleiche hierzu beispielsweise "Systolic Arrays", wie sie bei [HWAN93] oder [KUNG82] beschrieben werden. 4Vgl. 2ff. 1 Verteilte Systeme 33 Systeme herausgearbeitet, die im Zusammenhang mit ihrer Verwendbarkeit für die Bearbeitung der in dieser Arbeit betrachteten Problemstellungen stehen. 1 Allgemeine Parallelrechner Allgemeine Parallelrechner zeichnen sich dadurch aus, daß eine zum Teil hohe Anzahl von gleichartigen Prozessoren durch ein leistungsfähiges Netzwerk miteinander verbunden ist. Im Unterschied zu den lokalen Netzwerken, die vollständige Rechner miteinander verknüpfen und dabei häufig als lose gekoppelte Systeme bezeichnet werden, charakterisiert man deshalb diese Art von Architekturen als eng gekoppelt.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 49 votes