Militia Christi. Die christliche Religion und der by Adolf von Harnack

By Adolf von Harnack

This e-book was once initially released ahead of 1923, and represents a duplicate of a huge old paintings, preserving an analogous layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to observe OCR (optical personality popularity) know-how to the method, we think this results in sub-optimal effects (frequent typographical mistakes, unusual characters and complicated formatting) and doesn't correctly shield the historic personality of the unique artifact. We think this paintings is culturally vital in its unique archival shape. whereas we try to properly fresh and digitally increase the unique paintings, there are sometimes circumstances the place imperfections resembling blurred or lacking pages, bad photographs or errant marks could have been brought as a result of both the standard of the unique paintings or the scanning method itself. regardless of those occasional imperfections, we now have introduced it again into print as a part of our ongoing worldwide publication upkeep dedication, supplying buyers with entry to the very best ancient reprints. We get pleasure from your figuring out of those occasional imperfections, and clearly desire you get pleasure from seeing the publication in a layout as shut as attainable to that meant by way of the unique writer.

Show description

Read Online or Download Militia Christi. Die christliche Religion und der Soldatenstand in den ersten drei Jahrhunderten PDF

Best religion books

Studies in the Pentateuch

This selection of 13 articles in English through students from a number of nations matters questions within the Pentateuch. Seven are on the booklet of Genesis: using 'adam in Genesis i-v; the Toledot of Adam; Genesis x within the gentle of Babylonian geography; the positioning of Salem; the date and composition of Genesis xiv; Abraham's righteousness in Genesis xv 6; the Hagar culture in Genesis xvi and xxi.

Islamic Banking: Die zinslose Ökonomie

Islamic Banking - Eine Welt ganz ohne Zinsen Islamic Banking: Das Konzept eines Bankwesens, dessen Geschäftsausrichtung im Einklang mit den religiösen Vorschriften der Scharia steht. Es bietet ein choices Bankenmodell in Abgrenzung zum konventionellen Bankensystem und Ansätze zur Novellierung und Reformierung westlicher Finanzstrukturen.

Die Religion des Geldes: Ökonomisierung - Globalisierung - Digitalisierung

Wie gelingt es, einen Ausweg aus der kapitalistischen Krise zu finden? Der Philosoph und Konfliktexperte Gerhard Schwarz analysiert die bedeutsamen Krisen unserer Zeit und zeigt, wie wichtig es ist, Interessengegensätze und Widersprüche auszubalancieren und zu einem Konsens zu finden. Er betrachtet in seinem Werk das Thema Geld und seine Rolle im Kapitalismus unter einem neuen philosophischen Blickwinkel und legt ein Denkmodell dar, mithilfe dessen sich komplexe Problemsituationen besser analysieren und bewältigen lassen.

Extra info for Militia Christi. Die christliche Religion und der Soldatenstand in den ersten drei Jahrhunderten

Example text

49 f. aufmerksam gemacht. 4) Vgl. damit de ieiun. impedimenta< ) entledigen. - 37 ewigem Leben lohnt. Die Uebersetzung hat Tertullian ganz sicher vorgefunden. Ohne sie als bekannt vorauszusetzen, durfte er von dem christlichen Soldaten, der den zum Lohn seiner Tapferkeit ihm verliehenen Kranz nicht aufsetzen wollte, nicht sagen : »totus de apostolo armatus et de martyrii candida melius cororiatus d o­ n a t i v u m C h r i s t i in carcere expectat « . Auf Grund des Griechischen konnte die Anspielung Niemand ver­ stehen, aber der Leser, der mit der vorausgesetzten Uebersetzung des Römerbriefs vertraut war, wusste so­ fort, im Glauben an welches Wort des Apostels der Soldat ins Gefängnis gewandert war« I).

51 G e g e n s a t z g e g e n S t a a t , G e s e l l s c h a f t s­ o r d n u n g , ö f f e n t l i c h e s L e b e n u. s. w. f i e I de n C h r i s t e n e r s t a u fs G e w i s s e n , a l s s i e z u a h n e n u n d z u e rk e n n e n a n fi n g e n , d a s s s i e e s m i t d i esen Z us t ä n d e n n o c h r e c h t l a n g e z u t u n h ab e n u n d a n i h r e m T e i l e f ü r s i e v e r a n t w 0 r t I i c h w e r d e n w ü r d e n. In der Zeit vorher war der i d e e I I e Widerspruch grösser, er war so gross, dass jede Vergleichung aufhörte ; aber die Last der praktischen Aufgaben wurde viel weniger empfunden.

Erkennen wir daran die listigen Ränke des Teufels, der sich von den göttlichen Dingen manches anmasst, um uns durch den Glauben seiner Verehrer zu verwirren und zu richten « . Es scheint hiernach was freilich schwer glaublich ist , dass man im Heere die religiösen Verpflichtungen der Mithrasdiener respektiert und ihnen ein eigentümliches Verhalten jener militärischen Auszeichnung gegenüber gestattet hat. Wie empfind­ lich musste es für die Christen sein, dass man jenen eine Rücksicht zubilligte, die man ihnen, den Christen, nicht zuwandte , und sie so in die Lage brachte, ent­ weder gegen die militärische Disziplin oder gegen ihren Glauben zu verstossen !

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 39 votes