Mikrocomputerfibel: Vom 8-bit-Chip zum Grundsystem by Gerhard Schnell

By Gerhard Schnell

Wer sich in der Ausbildung, im Beruf oder als beginner mit Mikrocomputern und damit auch mit Mikroprozessoren befaßt, steht vor zwei Problemen: challenge 1: Die sehr große Verzahnung der vom Ursprung her wesensfremden Gebiete und software program. challenge 2: Das unübersichtliche, ungenormte Nebeneinander vieler Computersysteme. Dieses einführende Lehrbuch begegnet diesen Problemen mit einer Konzeption, wie sie so konsequent unseres Wissens bisher noch nicht verwirklicht wurde: Das Buch behandelt not easy- und software program gleichwertig von den Grundlagen her auf­ bauend. Dies wurde dadurch möglich, daß ein Mathematiker und ein Elektroniker sich zu gemeinsamer Arbeit (und Diskussion) zusammengefunden haben. Dem ersteren kommt dabei seine langjährige Programmiererfahrung zugute, dem zweiten seine Tätigkeit als Entwicklungsingenieur. Das Buch behandelt quick alle auf dem Markt angebotenen 8-bit-Mikroprozessoren­ typen sowohl challenging- als auch softwaremäßig. Damit vermeidet es bewußt die Gefahr, dem Leser zu suggerieren, es gäbe eigentlich nur den einen Typ, den der Verfasser nun eben aus seiner Arbeit intestine kennt. - Das Buch bietet parallele Programmbeispiele für alle behandelten Mikroprozessoren in der einheitlichen, übersichtlichen Assemblersprache CALM. Diese Sprache ist klarer und benutzerfreundlicher als alle Herstellersprachen. Sie wurde von Professor Nicoud an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne entwickelt und hat sich im Lehrbetrieb vielerorts bewährt. Das Umlernen auf eine originale Herstellersprache ist - wenn überhaupt nötig - in einigen Tagen ohne Mühe möglich, wie uns ehemalige Studenten öfters bestätigen.

Show description

Read or Download Mikrocomputerfibel: Vom 8-bit-Chip zum Grundsystem PDF

Similar german_5 books

Computergestützte Audio- und Videotechnik: Multimediatechnik in der Anwendung

Dies ist eine leicht verst? ndliche Einf? hrung in die Anwendung der ton- und bildverarbeitenden Computersysteme. Der Leser mit technischem Grundverst? ndnis wird mit dem klar strukturierten Stoff kaum M? he haben. Die vielen technischen information helfen jedoch auch erfahrenen Profis weiter. Aus dem Inhalt: - Oversampling - Schneidetechniken - Midi-Befehlsstrukturen - Framegrabber - Genlock - Chromakeying - protecting - Animationen

Komplexe Produkte einfach steuern: Das Konzept Fortschrittszahlen

Industrieunternehmen müssen heute ihre Kosten drastisch senken, die Kapitalbindung verringern und die Serienproduktion am Bedarf ausrichten. Besonders schwer fällt dies den Zulieferunternehmen. Wem hierzu die MRP-Philosophie (Material Requirement making plans) für die Planung zu starr oder der KANBAN-Ansatz zu wenig vorausschauend ist, der sollte sich mit dem Fortschrittszahlenkonzept befassen.

Einführung in die Mikroskopie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Mikrocomputerfibel: Vom 8-bit-Chip zum Grundsystem

Example text

2. 3. 4. Es muß das Register A mit der Zahl n geladen werden. Es muß der Inhalt von Register A mit der Zahl 5 verglichen werden. Ist A < 5, so wird A nach Register B gespeichert. Im anderen Fall wird A nach Register C gespeichert. Diese Folge zeigt die Abb. 11 in der üblichen und vielverwendeten Form des Flußdiagramms. Der Programmierer hat das Flußdiagramm nun mit Kopf und Hand in die Assembiersprache zu übersetzen. Diese sieht leider für jede Zentraleinheit anders aus. In Abb. 12 ist das für die beiden Mikroprozessoren zao und 2650 beispielhaft gezeigt: Der Befehl Nr.

Man kann also das höchstwertige bit als Vorzeichenbit auffassen msb = O~ + msb= 1 ~-. Der innere Zahlenkreis von Abb. 27a veranschaulicht das. 42 4 Das Arbeiten mit dem Mikroprozessor alleine bl 10 101 010) 01 010 101 +1 01010110 kpl. (2528' (- 126s1 bzw. 01010110) 10101 001 +1 10101 010 (-126s1 kpl. 27 Logische und arithmetische Zahlen al Zahlenkreis (4) bl Umwandlungsbeispiel mit Zweierkomplement 2. Nun sind aber die Zahlen mit msb = 1 noch nicht direkt die wahren negativen Zahlen, sondern deren Zweierkomplement.

Anzeige C = 1 ins Statusreg. system Dezimal 0100 0010 + 10000101 11000111 Summe jil! 1010? ja nein + 0110 Abb. 24 Programm 2: Direkte Addition, A (52) + 125""* A (177) Datenbus: 76 LOAD A,# 0 2650 11 205 125 151 30 52 251 6502 Maschinenkode (oktal) Z80, 8080, 8085 Assemblerkode Nr. (HL2) 122 125 374 - 52 370 1802 4 310 125 364 2 52 304 SCMP np = 11 Reg. A .... Peripherie nl? n = 125 (oktal) Addiere zu A die Zahl (nur bei 6502,SCMP, 2650) na = 52 (oktal) Lade Reg. w ::J o· 0. ;=;. » 0. ~ 38 4 Das Arbeiten mit dem Mikroprozessor alleine Diesen Befehl können die Mikroprozessoren Z80, 8080, 8085, 1802 und 6800 direkt befolgen; beim 6502, 2650 und SCMP muß vorher sicherheitshalber das übertragsbit C = 0 gesetzt werden, sonst würde es bei diesen Mikroprozessoren, wenn zufällig C = 1 (und W = 1 beim 2650) wäre, automatisch hinzuaddiert werden.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 41 votes