Maschinenbelegungsplanung mehrstufiger Fließfertigungen: Vom by Kai-Oliver Schocke

By Kai-Oliver Schocke

Um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen, ist eine kostenminimale Fertigung unter Berücksichtigung der bestehenden Restriktionen notwendig; denn größtmögliche Produktivität ist die Voraussetzung für den Geschäftserfolg. Kai-Oliver Schocke entwickelt ein neues Lösungsverfahren für mehrstufige Fließfertigungen und testet diese Tabu Search-Variante anhand von Benchmarks. Der Autor überträgt das Verfahren auf die Modellierung einer Fertigungsstätte und bindet es in einen Fertigungsleitstand ein. Seit der Einführung der rechnergestützten Planung in der Produktionsstätte lässt sich eine erhebliche Produktivitätssteigerung und eine Verringerung des Ressourceneinsatzes und somit ein Beitrag für die Weiterentwicklung des offer Chain making plans konstatieren.

Show description

Read Online or Download Maschinenbelegungsplanung mehrstufiger Fließfertigungen: Vom Modell zum Leitstand für die chemische Industrie PDF

Similar german_10 books

Die politische Funktionselite der DDR: Eine empirische Studie zur SED-Nomenklatura

Dr. Eberhard Schneider ist Wissenschaftlicher Oberrat im Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln.

Datenbanken und Macht: Konfliktfelder und Handlungsräume

Dr. Jörg Becker ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg und Geschäftsführer und wiss. Direktor der KomTech GmbH in Frankfurt, Ilmenau und Solingen, Forschungsgebiete: Kultur-, Medien- und Technologiepolitik. Diplom-Politologin Susanne Bickel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der KomTech GmbH, Frankfurt.

Additional resources for Maschinenbelegungsplanung mehrstufiger Fließfertigungen: Vom Modell zum Leitstand für die chemische Industrie

Sample text

Eine andere Form des LTM ist die Intensivierungsstrategie. Die im Laufe der Suche gefundenen besten Losungen werden gespeichert und nach festgelegten Regeln wieder aufgerufen. So wird bspw. immer die jiingste beste Losung 77 verwendet und die "alte" Tabuliste mit iiberspielt. Durch das Verbot der Wiede rho lung des beste Zuges wird verhindert, daB die gleiche Losungsregion erneut untersucht wird. • Mit Hilfe von Diversifikationsstrategien wird versucht, neue Losungsregionen zu erreichen. Eine Moglichkeit der Diversifizierung ware, eine zur Einplanung verwendete Prioritatsregel umzukehren und Auftrage mit inversen Priori tatswerten auszuwahlen.

Die auf allgemeinere bzw. erweiterte Problemfonnulierungen angewiesen sind. Es sei hier '7 aa '9 90 JOHNSON (1954), S. 42 Flow Shop-Probleme - ein Literaturiiberblick 47 der Bereich der Flexiblen Fertigungssysteme sowie die ProzeBindustrie 91 oder auch die Planung von Transportvorgangen in Flow Shop-Problemen 92 genannt. In dieser Arbeit werden deshalb Verfahren beschrieben, in denen auf einer Stufe mehr als eine Maschine (m i ;:: 2) existiert. Solche Problemstellungen bezeichnet man als Hybrid Flow Shop-Prob Ierne.

Es ist daher erforderlich, diese Problemklassen mit Hilfe von Heuristiken zu Ibsen. Vordringliches Ziel der Heuristiken ist dabei, moglichst nahe an das Optimum heranzukommen. Optima sind bei graBeren Problemen jedoch nicht bekannt. Die Gute des Losungsverfahrens kann deshalb nicht von einem Optimum abgeleitet werden. Aus diesem Grund wird versucht, mit Hilfe von Abschatzungen, sog. Schrank en, einen 33 JOHNSON (1954). 441 35 BRUCKER et al. 359 37 HOOGEVEEN et al. 174f 38 zur Definition exakter LCisungsverfahren sowie Heuristiken vgl.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 36 votes