Marktforschung: Methodische Grundlagen und praktische by Prof. Dr. Lugwig Berekoven, Prof. Dr. Werner Eckert, Dr.

By Prof. Dr. Lugwig Berekoven, Prof. Dr. Werner Eckert, Dr. Peter Ellenrieder (auth.)

Inhalt
Informationen - Bedarf, Quellen, Messung Marktforschungsinstrumente in der Praxis Auswertung der erhobenen Daten Marktforschung bei ausgew?hlten Problemstellungen Marktforschung in ausgew?hlten M?rkten Einsatz der Marktforschung am praktischen Beispiel

Zielgruppe
Studenten und Dozenten der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere mit dem Schwerpunkt Marketing

?ber den Autor/Hrsg
Prof. Dr. Ludwig Berekoven battle Inhaber des Lehrstuhls f?r advertising, Internationales advertising und Handel an der Universit?t Erlangen-N?rnberg Prof. Dr. Werner Eckert ist Professoer f?r Betriebswirtschaftslehre und Internationales advertising an der Fachhochschule Regensburg Dr. Peter Ellenrieder ist Inhaber eines mittelst?ndischen Unternehmens

Show description

Read Online or Download Marktforschung: Methodische Grundlagen und praktische Anwendung PDF

Best german_5 books

Computergestützte Audio- und Videotechnik: Multimediatechnik in der Anwendung

Dies ist eine leicht verst? ndliche Einf? hrung in die Anwendung der ton- und bildverarbeitenden Computersysteme. Der Leser mit technischem Grundverst? ndnis wird mit dem klar strukturierten Stoff kaum M? he haben. Die vielen technischen counsel helfen jedoch auch erfahrenen Profis weiter. Aus dem Inhalt: - Oversampling - Schneidetechniken - Midi-Befehlsstrukturen - Framegrabber - Genlock - Chromakeying - masking - Animationen

Komplexe Produkte einfach steuern: Das Konzept Fortschrittszahlen

Industrieunternehmen müssen heute ihre Kosten drastisch senken, die Kapitalbindung verringern und die Serienproduktion am Bedarf ausrichten. Besonders schwer fällt dies den Zulieferunternehmen. Wem hierzu die MRP-Philosophie (Material Requirement making plans) für die Planung zu starr oder der KANBAN-Ansatz zu wenig vorausschauend ist, der sollte sich mit dem Fortschrittszahlenkonzept befassen.

Einführung in die Mikroskopie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Marktforschung: Methodische Grundlagen und praktische Anwendung

Sample text

Die Informationen werden also gleichsam "vor Ort" erhoben und zwar stehen dafür im Prinzip zwei Möglichkeiten zur Verfügung, nämlich die Befragung und die Beobachtung. Wer bei Befragungen als Auskunftsquelle dienen soll, bestimmt sich nach dem Untersuchungsanliegen. Das klingt einfach, ist es vielfach aber nicht. Folgende Fragen müssen nämlich beantwortet werden: Die Antworten welches Personenkreises interessieren? Wie läßt er sich charakterisieren, wie abgrenzen? (Wie) läßt sich dieser Personenkreis identifizieren?

Iw;;bl- - I I I ... I _~gL.. __ I- - - __ 2. Selbstgewicbtunll" - T :-~;O~I- I scbränkte 1 Haushalte ( I - proportional - systematische I Wablbcrochtigte I I Zufallsauswabl - gleich I AuswablAuIliJtungs2. Sticbprobenstufe I AußillUngs- 1 Außistungsvorscbrift weg I umfang I verfabren - - ---_+~~~--_+--------1_~~~------~------~ Auswahl Totalalle Straßen! ,I; - , -fes7v;;;: Vorahauflistung (c)Pa;;Uelc Teilauflistung I I - / - f;;; ;';r-- I gegebene I I J. StichprobenslUfe - - Aus';ahi - der Zielperson gegebene Straßen RANOOMWalk StraBcn RANOOMWalk oIure I ZP = Hausfrau!

Zumeist Unternehmen der Medienindustrie und der Datenverarbeitungsindustrie, aber auch Wirtschaftsforschungsinstitute, statistische Ämter und politische Organisationen sammeln und bereiten als Datenbankersteller eine Vielzahl von Informa- 45 tionen auf. Sogenannte Datenbankanbieter, die nicht unbedingt gleichzeitig Datenbankersteller sein müssen, speichern mehrere Datenbanken auf einem Großrechner (host) und bieten sie Interessenten zur Nutzung an. Das an Informationen interessierte Unternehmen kann diese im Prinzip auf zwei Wegen abrufen, nämlich "on-line" oder "off-line".

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 37 votes