Kristallinität und Fehlordnung: Charakterisierung und by Prof. Dr. J. Fuhrmann (auth.), Prof. Dr. E. W. Fischer,

By Prof. Dr. J. Fuhrmann (auth.), Prof. Dr. E. W. Fischer, Prof. Dr. F. H. Müller, Dr. H. H. Kausch (eds.)

Show description

Read or Download Kristallinität und Fehlordnung: Charakterisierung und technologische Bedeutung: Vorträge der Frühjahrstagung des Fachausschusses Physik der Hochpolymeren im Rahmen der Frühjahrstagung des Arbeitskreises Festkörperphysik bei der Deutschen Physikalischen Ge PDF

Similar german_5 books

Computergestützte Audio- und Videotechnik: Multimediatechnik in der Anwendung

Dies ist eine leicht verst? ndliche Einf? hrung in die Anwendung der ton- und bildverarbeitenden Computersysteme. Der Leser mit technischem Grundverst? ndnis wird mit dem klar strukturierten Stoff kaum M? he haben. Die vielen technischen assistance helfen jedoch auch erfahrenen Profis weiter. Aus dem Inhalt: - Oversampling - Schneidetechniken - Midi-Befehlsstrukturen - Framegrabber - Genlock - Chromakeying - covering - Animationen

Komplexe Produkte einfach steuern: Das Konzept Fortschrittszahlen

Industrieunternehmen müssen heute ihre Kosten drastisch senken, die Kapitalbindung verringern und die Serienproduktion am Bedarf ausrichten. Besonders schwer fällt dies den Zulieferunternehmen. Wem hierzu die MRP-Philosophie (Material Requirement making plans) für die Planung zu starr oder der KANBAN-Ansatz zu wenig vorausschauend ist, der sollte sich mit dem Fortschrittszahlenkonzept befassen.

Einführung in die Mikroskopie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Kristallinität und Fehlordnung: Charakterisierung und technologische Bedeutung: Vorträge der Frühjahrstagung des Fachausschusses Physik der Hochpolymeren im Rahmen der Frühjahrstagung des Arbeitskreises Festkörperphysik bei der Deutschen Physikalischen Ge

Sample text

Die Ergebnisse der Sol-Gel-Analyse sind in den Bildern 4 und 5 dargestellt. Abb. 4 zeigt die Sol£raktion der vier Proben als Funktion der Bestrahlungsdosis in einer nach Charlesby (9) iiblichen Darstellung. Wiihrend PVC und M3 sich "normal" im Sinne der von Charlesby aufgestellten Theorie verhalten, zeigen die Kurven fiir M1 und M2 erhebliche Abweichungen. Insbesondere fiillt auf, daB M 1 keine Gel-Dosis hat. Bei der kleinsten Dosis von 0,15 Mrd liegt M 1 schon als unlosliches Gel vor, aber wie die Analyse der Gele in Abb.

12». Dies geschieht so, daBzunachst die freie Energie der Gitterschwingungen in harmonischer Naherung angesetzt wird. Der bekannte Ausdruck lautet: Hierbei bezeichnet Un die von der n-ten Eigenschwingung aufgenommene Energie, welche im klassischen Grenzfall gleich kT ist. Die Konstanten Yi 1nwn = wobei die Summation iiber alle Eigenschwingungen des Kristalls lauft. Fiihrt man die Ableitung gemaB Gl. [4] aus, so gelangt man beziiglich des thermischen Drucks nach einer einfachen Umformung auf den Ausdruck [7] heiBen "spezielle Griineisenkonstanten".

5 I II I M3 ~ -j 1 .! 100 zeigt, ist in diesem Gel noch kein PVC enthalten, d. h. das gefundene Gel besteht nur aus W1. Die Cl-Analyse ergibt, daB fiir M1 der PVC-Gehalt im Gel mit der Dosis bis auf den eingemischten Wert ansteigt, wiihrend er fiir M2 auf den eingemischten Wert abfallt. h. der Weichmacher ist an der Vernetzung nur in sehr geringem Umfang beteiligt. 4. Diskussion Die Diskussion solI mit den Begriffen der chemischen Netzstellendichte qcl (Index "c/" von crosslink) und der physikalischen Netz- .

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 24 votes