Innengerichtetes identitätsbasiertes Markenmanagement by Sabrina Zeplin

By Sabrina Zeplin

Show description

Read or Download Innengerichtetes identitätsbasiertes Markenmanagement PDF

Best german_3 books

Strategien der Fehlerbehandlung : Umgang von Wirtschaftsprüfern, Internen Revisoren und öffentlichen Prüfern mit den Fehlern der Geprüften

Michaela Donle systematisiert das in betriebswirtschaftlicher Prüfungslehre und Psychologie vorhandene Wissen und untersucht, welche Faktoren den Umgang mit Fehlern beeinflussen und worauf und wie sich die Fehlerbehandlung ihrerseits auswirkt. Sie entwickelt einen Fragebogen, mit dem die Fehlerbehandlung des Prüfers erfasst werden kann, beschreibt die unterschiedlichen Strategien und zeigt, wann welches Verhalten angemessen sein kann.

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin : Kitteltaschenbuch

Im Notfall bewährt und kitteltaschentauglich! Die pädiatrische Intensivstation steht am Schnittpunkt zwischen allgemeiner Kinderheilkunde, Intensivmedizin und Anästhesie. Pädiater und das gesamten Intensivteam sehen sich ganz speziellen und breit aufgefächerten Anforderungen gegenüber. Sowohl intensivpflichtige Krankheitsbilder als auch klinische Notfallsituationen wie Verbrennungen, Vergiftungen und Ingestionen gehören zum täglichen Spektrum.

Information und Kommunikation: Technik und Anwendung in Wirtschaft und Medien

Im Informationszeitalter stellt der Umgang mit digitalen Informations- und Kommunikationssystemen eine strategische Herausforderung dar. Dieses Buch liefert das erforderliche Grundverständnis für die Konzepte der immer weiter zusammenwachsenden Informations-, Kommunikations- und Medientechnologien. Es wendet sich sowohl an den Generalisten als auch an den fachfremden Spezialisten.

Additional info for Innengerichtetes identitätsbasiertes Markenmanagement

Example text

Vgl. BURMANN/BLINDA/NITSCHKE (2003), S. 17. Vgl. im Folgenden BURMANN/BLINDA/NITSCHKE (2003), 8. 7. Andere Autoren schlagen unterschiedliche Dimensionen vor, so unterscheidet KAPFERER (1992), 8. 50ff. in seinem Identitatsprisma die Facetten Beschaffenheit, Personlichkeit/Charakter, Kultur, Vision, spontane Zuordnung und Bezug zum Verbraucher. AAKER (1996), S. 78ff. wiederum differenziert die vier Perspektiven Marke als Produkt, Marke als Unternehmen, Marke als Person und Marke als Symbol. Hierunter fasst er insgesamt zwolf Kategorien fur die Elemente der Markenidentitat zusammen.

Vgl. RAVALD/GRONROOS (1996). ^^ Vgl. DELGADO-BALLESTER/MUNUERA-ALEMAN (2001), S. 1243. ^°° Kundenzufriedenheit wird hier verstanden als Grad der Erfullung von Erwartungen. Das ebenfalls in der Literatur zu findende Zufriedenheitsverstandnis als Distanz zunn hypothetischen Idealprodukt des Kunden wird hier abgelehnt, da dies durch die Image-Kongruenz abgedeckt ist. Vgl. hierzu den Oberblick bei FORNELL (1992), 8. 11. Des weiteren geht es hier urn die kumulative Zufriedenheit (auf der gesamten Kauf- und Konsumerfahrung mit einem Produkt oder einer Dienstleistung basierende Beurteilung), nicht urn eine transaktionsspezifische Zufriedenheit.

Notwendige Erfolgsvoraussetzung fur das identitatsbasierte Markenmanagement ist eine marktorientierte Unternehmensfuhrung, d. h. ^^^ Abb. 7: Quelle: Prozess des identitatsbasierten Markenmanagements In Aniehnung an BURMANN/BLINDA/NITSCHKE (2003), S. 10 Basis fur das strategische Markenmanagement ist eine externe und interne Situationsanalyse, d. h. eine Analyse der Kundenwahrnehmung der Marke (IstImage) und der Kundenpraferenzen, der Positionierung und der Starken und Schwachen des Wettbewerbs sowie des Ist-Selbstbilds der Markenldentitat bei den internen ^°^ Zur marktorientierten Unternehmensfuhrung vgl.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 38 votes