Entwickiung rũmlicher Cluster

Read Online or Download Entwickiung rũmlicher Cluster PDF

Best german_3 books

Strategien der Fehlerbehandlung : Umgang von Wirtschaftsprüfern, Internen Revisoren und öffentlichen Prüfern mit den Fehlern der Geprüften

Michaela Donle systematisiert das in betriebswirtschaftlicher Prüfungslehre und Psychologie vorhandene Wissen und untersucht, welche Faktoren den Umgang mit Fehlern beeinflussen und worauf und wie sich die Fehlerbehandlung ihrerseits auswirkt. Sie entwickelt einen Fragebogen, mit dem die Fehlerbehandlung des Prüfers erfasst werden kann, beschreibt die unterschiedlichen Strategien und zeigt, wann welches Verhalten angemessen sein kann.

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin : Kitteltaschenbuch

Im Notfall bewährt und kitteltaschentauglich! Die pädiatrische Intensivstation steht am Schnittpunkt zwischen allgemeiner Kinderheilkunde, Intensivmedizin und Anästhesie. Pädiater und das gesamten Intensivteam sehen sich ganz speziellen und breit aufgefächerten Anforderungen gegenüber. Sowohl intensivpflichtige Krankheitsbilder als auch klinische Notfallsituationen wie Verbrennungen, Vergiftungen und Ingestionen gehören zum täglichen Spektrum.

Information und Kommunikation: Technik und Anwendung in Wirtschaft und Medien

Im Informationszeitalter stellt der Umgang mit digitalen Informations- und Kommunikationssystemen eine strategische Herausforderung dar. Dieses Buch liefert das erforderliche Grundverständnis für die Konzepte der immer weiter zusammenwachsenden Informations-, Kommunikations- und Medientechnologien. Es wendet sich sowohl an den Generalisten als auch an den fachfremden Spezialisten.

Additional info for Entwickiung rũmlicher Cluster

Sample text

Tab. 1: Industriebezogene Einflussfaktoren auf die Bildung von Clustem .......... Tab. 2: Anfangsbedingungen als Einflussfaktoren auf die Bildung r/iumlicher Cluster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tab. 3: Randbedingungen als Einflussfaktoren auf die Bildung dtumlicher Cluster . . . . . . . . . . . . . . . .

404 Tab. 11: Regionale Struktur der Partnerschaftsnetzwerke for die zehn nach Zahl der Nennungen f't~hrenden Cluster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 405 Tab. 1: Reichweite der Netzwerk-Veranstaltung First Tuesday f't~r Mt~nchen und Nordbayern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 409 Tab. 1: Anzahl der beteiligten VCGs je Griindung mit und ohne Co-Investments der tbg bis Mitte 2003 .

Der letzte Teil des Kapitels behandelt die Erhebung der Variablen, mit denen die in Kapitel 2 identifizierten Standortfaktoren abgebildet und die Standorthypothesen gep~ft werden sollen. Die verwendeten Quellen werden exemplarisch vorgestellt und hinsichtlich ihrer Qualit~t und mOglicher Abbildungsfehler diskutiert. Die Entwicklung r~umlicher Cluster ist in hohem Mal3e durch historische Gegebenheiten und das jeweilige gesamtwirtschaftliche Umfeld getrieben. Diese Anfangs- und Randbedingungen ~ r die Entstehung und weitere Entwicklung von r~umlichen Clustem werden in Kapitel 4 betrachtet.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 31 votes