Einführung in die Soziologie: Band 2: Die Individuen in by Heinz Abels

By Heinz Abels

Was once ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Soziologie: Band 2: Die Individuen in ihrer Gesellschaft PDF

Best german_10 books

Die politische Funktionselite der DDR: Eine empirische Studie zur SED-Nomenklatura

Dr. Eberhard Schneider ist Wissenschaftlicher Oberrat im Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln.

Datenbanken und Macht: Konfliktfelder und Handlungsräume

Dr. Jörg Becker ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg und Geschäftsführer und wiss. Direktor der KomTech GmbH in Frankfurt, Ilmenau und Solingen, Forschungsgebiete: Kultur-, Medien- und Technologiepolitik. Diplom-Politologin Susanne Bickel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der KomTech GmbH, Frankfurt.

Additional info for Einführung in die Soziologie: Band 2: Die Individuen in ihrer Gesellschaft

Sample text

Ineinanderwirken biologischer Impulse und sozialer Regeln" gibt. (Malinowski 1924, S. 272) Dazu stellt er den zweiten kontrastiven Vergleich an, der noch radikaler als bei den sozialen Klassen ist. Er läuft nämlich auf die Frage hinaus, ob der Ödipuskonflikt verstanden als Auseinandersetzung mit dem Vater - überhaupt universell ist. Die Antwort gibt Malinowski mit der Beschreibung der typischen Beziehung zwischen dem heranwachsenden Kind und seinen Eltern in der mutterrechtlichen Familie auf Trobriand.

Selbstentfaltung bedeute auch keineswegs Egoismus und Verantwortungslosigkeit. So sei die Toleranz gegenüber andersartigen Menschen - von Homosexuellen bis zu Behinderten, von Ausländern bis zu Randgruppen - deudich angestiegen. Selbstentfaltung habe auch nicht die oft beschworene Anonymisierung und Isolation gebracht. Im Gegenteil seien ganz neue soziale Netzwerke entstanden. Die Bindung an den Wohnort sei außerordentlich hoch. Schließlich hätten die empirischen Befunde gezeigt, dass die 35 Klages: Pflicht, Selbstentfaltung, Wertesynthese meisten Eltern ihren Kindern weite Rechte einräumen, sich frei zu entfalten, was Hobbies, Kleidung, politische Ansichten, Freunde oder Religion anbetrifft.

Eine Handlung des Ichs ist dann korrekt, wenn sie gleichzeitig den Anforderungen des Es, des Über-Ichs und der Realität genügt, also deren Ansprüche miteinander zu versöhnen weiß. Die Einzelheiten der Beziehung zwischen Ich und Über-Ich werden durchwegs aus der Zurückführung auf das Verhältnis des Kindes zu seinen Eltern verständlich. Im EIterneinfluss wirkt natürlich nicht nur das persönliche Wesen der Eltern, sondern auch der durch sie fortgepflanzte Einfluss von Familien-, Rassen- und Volkstradition sowie die von ihnen vertretenen Anforderungen des jeweiligen sozialen Milieus.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 18 votes