Effektiv Programmieren in C: Eine Einführung in die by Dietmar Herrmann

By Dietmar Herrmann

Chat sich in den letzten Jahren als die wichtigste hohere Programmiersprache herausgestellt. 1m Microcomputer-Bereich sind praktisch alle groBen Stan dardprogramme wie dBASE, Lotus und auch das neue Betriebssystem OS/2 in C geschrieben. Die neue iteration von C-Compilern, die den WEITEK-Copro zessor unterstiitzen, erreichen an einem mit 25 MHz getakteten 80386-Rechner quick die Rechnerleistung einer V AX. Auch in den groBen Rechenzentren, die bisher fiberwiegend Fortran oder Cobol eingesetzt haben, wird zunehmend C verwendet. An Minicomputern und Workstations dominierte schon immer UNIX und damit auch C. Dieses Buch solI zeigen, daB C eine universelle Programmiersprache ist, die fUr die verschiedensten Zwecke - nicht nur fUr die Systemprogrammierung -ge eignet ist. Wie vielseitig einsetzbar C ist, wird insbesondere in drei Themenbe reichen ausfUhrlich dargestellt. Zum ersten wird gezeigt, daB sich in C die viel: fiiltigsten Algorithmen dependent und prazise darstellen lassen. Die hier aufgefUhrten Algorithmen erfassen the lads aus Kalenderrechnung, Finanz-Mathematik, Operations learn, Suchen und Sortieren, intelligente Problemlosung, ZufalIszahlen und Simulationen. Ein zweites Ziel struggle, zu demonstrieren, in welch einfacher Weise in Calle wichtigen Datenstrukturen implementiert werden konnen. Es werden statische Datentypen wie Vektoren, Poly nome, Matrizen, Polarkoordinaten, komplexe Zahlen besprochen wie auch die dynamischen Typen Stacks, verkettete pay attention und Biniirbiiume behandelt. Ais drittes wird aufgezeigt, wie zweckmiiBig sich in C die wichtigsten professional grammierprinzipien formulieren lassen. AusfUhrlich werden die grundlegen den Verfahren wie new release, Rekursion, Teile-und-Herrsche-Prinzip, Backtrak king, department & certain und Simulationen besprochen.

Show description

Read Online or Download Effektiv Programmieren in C: Eine Einführung in die Programmiersprache PDF

Best german_5 books

Computergestützte Audio- und Videotechnik: Multimediatechnik in der Anwendung

Dies ist eine leicht verst? ndliche Einf? hrung in die Anwendung der ton- und bildverarbeitenden Computersysteme. Der Leser mit technischem Grundverst? ndnis wird mit dem klar strukturierten Stoff kaum M? he haben. Die vielen technischen counsel helfen jedoch auch erfahrenen Profis weiter. Aus dem Inhalt: - Oversampling - Schneidetechniken - Midi-Befehlsstrukturen - Framegrabber - Genlock - Chromakeying - masking - Animationen

Komplexe Produkte einfach steuern: Das Konzept Fortschrittszahlen

Industrieunternehmen müssen heute ihre Kosten drastisch senken, die Kapitalbindung verringern und die Serienproduktion am Bedarf ausrichten. Besonders schwer fällt dies den Zulieferunternehmen. Wem hierzu die MRP-Philosophie (Material Requirement making plans) für die Planung zu starr oder der KANBAN-Ansatz zu wenig vorausschauend ist, der sollte sich mit dem Fortschrittszahlenkonzept befassen.

Einführung in die Mikroskopie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Effektiv Programmieren in C: Eine Einführung in die Programmiersprache

Sample text

000000 Wie man erkennt, ist keines der angegebenen Ergebnisse - mit Ausnahme der letzten - annahernd genau. h. es gibt nicht wie in Pascal einen gesonderten Operator fUr die ganzzahlige Division. Nur der Modulo-Operator "%" ist dem int-Typ vorbehalten; fUr float-Zahlen gibt es eine eigene Funktion fmodO. Die Rechenoperationen Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Modulo zeigt der Ausschnitt int i=17,j=5; printfC"%d %d %d %d %d\n", i+ j, i· j, i* j, i/j, i%j); Die Ausgabe "22 12 85 3 2 " zeigt, daB die Division tatsachlich ganzzahlig durchgefUhrt wird.

Vertauschen der letzten beiden liefert: 1 71 10 58 75 62 49 36 23 88 97 84 52 5 Felder und Zeichenketten Entsprechend werden noch aIle" weitere Paare mit dem Abstand 6 geprUft, jedoch ist keine Vertauschung mehr notig. Nun wird der Abstand auf 3 halbiert. Es werden somit die Paare (1,62), (10,49), (75,36) verglichen. Austauschen des letzten Paares ergibt: 1 71 10 58 36 62 49 75 23 88 97 84 Nunmehr werden sukzessive vertauscht (62,23), (88,71) und (97,58). Dies fiihrt zur Liste: 1 88 10 97 36 23 49 58 62 71 75 84 Ganzzahlige Halbierung der Schrittweite ergibt den Wert 1.

D)? Elements ", i+1); scanf( "%d" ,&x [il ); } printf(IINach welchem Element soll gesucht werden? II); scanf("%d",&key); lo=O,hi=n; while (hi-lo > 1) /* Binaersuche */ { j = (lo+hi)/2; if (key

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 17 votes