Die Netz AG als zentraler Netzbetreiber in Deutschland : zur by Jan Dinand, Egon Reuter

By Jan Dinand, Egon Reuter

Jan Dinand und Egon Reuter zeigen, dass die Einrichtung eines zentralen Übertragungsnetzbetreibers und die damit verbundene Abtrennung der Transportnetze von den übrigen Aufgaben im Strommarkt die Verbesserung des Wettbewerbs und die erforderliche Öffnung der Energiemärkte ermöglichen. Sie präsentieren eine in Deutschland zu realisierende, verfassungsrechtlich unproblematische Lösung und setzen sich mit dem Netzzugang und der Netznutzung in Europa auseinander.

Show description

Read Online or Download Die Netz AG als zentraler Netzbetreiber in Deutschland : zur Verbesserung des Wettbewerbs im Strommarkt PDF

Best german_3 books

Strategien der Fehlerbehandlung : Umgang von Wirtschaftsprüfern, Internen Revisoren und öffentlichen Prüfern mit den Fehlern der Geprüften

Michaela Donle systematisiert das in betriebswirtschaftlicher Prüfungslehre und Psychologie vorhandene Wissen und untersucht, welche Faktoren den Umgang mit Fehlern beeinflussen und worauf und wie sich die Fehlerbehandlung ihrerseits auswirkt. Sie entwickelt einen Fragebogen, mit dem die Fehlerbehandlung des Prüfers erfasst werden kann, beschreibt die unterschiedlichen Strategien und zeigt, wann welches Verhalten angemessen sein kann.

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin : Kitteltaschenbuch

Im Notfall bewährt und kitteltaschentauglich! Die pädiatrische Intensivstation steht am Schnittpunkt zwischen allgemeiner Kinderheilkunde, Intensivmedizin und Anästhesie. Pädiater und das gesamten Intensivteam sehen sich ganz speziellen und breit aufgefächerten Anforderungen gegenüber. Sowohl intensivpflichtige Krankheitsbilder als auch klinische Notfallsituationen wie Verbrennungen, Vergiftungen und Ingestionen gehören zum täglichen Spektrum.

Information und Kommunikation: Technik und Anwendung in Wirtschaft und Medien

Im Informationszeitalter stellt der Umgang mit digitalen Informations- und Kommunikationssystemen eine strategische Herausforderung dar. Dieses Buch liefert das erforderliche Grundverständnis für die Konzepte der immer weiter zusammenwachsenden Informations-, Kommunikations- und Medientechnologien. Es wendet sich sowohl an den Generalisten als auch an den fachfremden Spezialisten.

Extra info for Die Netz AG als zentraler Netzbetreiber in Deutschland : zur Verbesserung des Wettbewerbs im Strommarkt

Example text

Kleest2002S. 6 24 Liberalisierung des europaischen Strommarktes gar ubertroffen. Anders ais in den meisten anderen Ldndern wurde in Deutschiand keine Regulierungsbehorde eingesetzt sondern auf eine Selbstregulierung durch die VerbSndevereinbarung (\A/) gesetzt. In dieser privatwirtschaftlichen Vereinbarung einigten sich der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI), der Verband der industrlellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) und die Vereinigung Deutscher Elektrizitatswerke (VDEW) Im April 1998 Qber die Kriterien zur Bestimmung von Durchleitungsentgelten und verfahrenstechnischen Grundlagen der Netznutung.

417 ^^ vgl. Monopolkommission 1976 S. 417 ^® EnWG 1998 § 1 Liberalisierung des europaischen Strommarktes 23^ Als eine wesentliche Vorraussetzung fur die Umsetzung der Liberalisierung, wurde in Artikel 2 des Gesetzes die kartellrechtliche Freistellung von Versorgungsunternehmen der Energiewirtschaft durch § 103 GWB aufgehoben^^. Damit wurde den Demarkationsvertragen und AusschlieRlichkeitsbindungen in Konzessionsvertragen, die die geschlossenen Versorgungsgebiete garantierten, die rechtliche Grundlage entzogen und der Bau paralleler Leitungsnetze durch Dritte prinzipiell eriaubt.

Die Durchleitungsgebuhren werden in Schweden nach einem Punkttarif abgerechnet. Die Einspeiser oder Verbraucher bezahlen eine Netzgebuhr fur ihren Ein- bzw. Austrittspunkt und sind daraufhin in der Lage, mit alien anderen Teilnehmern am Markt zu handeln. Die Gebuhren werden von lokalen Netzbetreibern anteilig an die regionalen Netzbetreiber weitergeleitet, die eine Gebuhr fur den Anschluss an das Ubertragungsnetz an Svenska Krafnat zahlen. Die Hohe der Netzgebuhr ist dabei von der geographischen Lage der Einspeisung- und Entnahme abhangig.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 24 votes