Die deutschen Länder: Geschichte, Politik, Wirtschaft by Hans-Georg Wehling (auth.), Hans-Georg Wehling (eds.)

By Hans-Georg Wehling (auth.), Hans-Georg Wehling (eds.)

In diesem Buch werden die sixteen Bundesländer vorgestellt: nach geografischen Grundlagen, nach Geschichte und politisch wirksamen Traditionen, nach Wirtschaftsstruktur und wirtschaftlicher Bedeutung, nach ihren politischen Verhältnissen wie Verfassung, Parteien, Wahlen und Verwaltungsaufbau. Das zweite große Thema des Bandes ist der deutsche Föderalismus in seiner spezifischen Ausprägung, seiner gegenwärtigen Gestalt, seiner Entwicklung, seinen Problemen und Reformperspektiven.

Show description

Read or Download Die deutschen Länder: Geschichte, Politik, Wirtschaft PDF

Similar german_10 books

Die politische Funktionselite der DDR: Eine empirische Studie zur SED-Nomenklatura

Dr. Eberhard Schneider ist Wissenschaftlicher Oberrat im Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln.

Datenbanken und Macht: Konfliktfelder und Handlungsräume

Dr. Jörg Becker ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg und Geschäftsführer und wiss. Direktor der KomTech GmbH in Frankfurt, Ilmenau und Solingen, Forschungsgebiete: Kultur-, Medien- und Technologiepolitik. Diplom-Politologin Susanne Bickel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der KomTech GmbH, Frankfurt.

Extra resources for Die deutschen Länder: Geschichte, Politik, Wirtschaft

Example text

Achtung und Schutz von Tieren als Lebewesen und MitgeschOpfen (Art. 141 Abs. 1 BV). In der Summe wird man sagen kannen, dass die neuen bzw. neu gefassten Grundrechts- und Staatszielformulierungen der Verfassungsentwicklung der 80er und 90er Jahre folgen, wie sie etwa auch einige der Grundgesetzanderungen vom Oktober 1994 mit sich brachten, so Art. 3 Abs. 2 GG (staatlicher Ein- Freistaat Bayern 55 satz fUr die Gleichberechtigung von Frauen und Mannem), sowie die Erganzung von Abs. 3 desselben Artikels (keine Benachteiligung von Behinderten).

Zur AblOsung des Ministerprlisidenten heiBt es in Art. 44 Abs. " Der Ministerprlisident beruft und entllisst mit Zustimmung des Parlaments die Staatsminister und Staatssekretlire (Art. 45 BV). Er flihrt den Vorsitz in der Staatsregierung, leitet ihre Geschlifte und bestimmt die Richtlinien der Politik (Art. 47 BV). Die Staatsminister flihren ihre Geschliftsbereiche selbststandig. Besondere Bedeutung hat die Zustlindigkeit des Ministerprlisidenten nach Art. 49 BV, 52 Peter Marz Zahl und Abgrenzung der Geschliftsbereiche (Staatsministerien) zu bestimmen.

Das betrifft nicht nur das vorzeigbare Erbe in Form von Baudenkmalen aller Stilrichtungen: Kloster, Kirchen, Schlosser, liebevoll gepflegte Stadtensembles. Die vielen Zentren des Landes bieten viel, auch in Form kultureller Veranstaltungen. Das betrifft insbesondere die groBe Zahl alter Reichsstadte im Lande. Schlosser und Kirchen sind Veranstaltungsorte fUr Konzerte und Festspiele. DaB bis zur Griindung des Siidweststaates 1952 zwei iiberkommene Hauptstadte bestanden, namlich Karlsruhe und Stuttgart, hat dazu gefiihrt, daB bestimmte staatliche Kultureinrichtungen doppelt vorhanden sind: Landesbibliothek, Landesmuseum, Staatsgalerie (Stuttgart) bzw.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 25 votes