Das Philippus-Evangelium (Nag-Hammadi-Codex II, 3) by HM Schenke

By HM Schenke

Show description

Read Online or Download Das Philippus-Evangelium (Nag-Hammadi-Codex II, 3) PDF

Similar religion books

Studies in the Pentateuch

This selection of 13 articles in English via students from a number of nations matters questions within the Pentateuch. Seven are on the e-book of Genesis: using 'adam in Genesis i-v; the Toledot of Adam; Genesis x within the gentle of Babylonian geography; the positioning of Salem; the date and composition of Genesis xiv; Abraham's righteousness in Genesis xv 6; the Hagar culture in Genesis xvi and xxi.

Islamic Banking: Die zinslose Ökonomie

Islamic Banking - Eine Welt ganz ohne Zinsen Islamic Banking: Das Konzept eines Bankwesens, dessen Geschäftsausrichtung im Einklang mit den religiösen Vorschriften der Scharia steht. Es bietet ein possible choices Bankenmodell in Abgrenzung zum konventionellen Bankensystem und Ansätze zur Novellierung und Reformierung westlicher Finanzstrukturen.

Die Religion des Geldes: Ökonomisierung - Globalisierung - Digitalisierung

Wie gelingt es, einen Ausweg aus der kapitalistischen Krise zu finden? Der Philosoph und Konfliktexperte Gerhard Schwarz analysiert die bedeutsamen Krisen unserer Zeit und zeigt, wie wichtig es ist, Interessengegensätze und Widersprüche auszubalancieren und zu einem Konsens zu finden. Er betrachtet in seinem Werk das Thema Geld und seine Rolle im Kapitalismus unter einem neuen philosophischen Blickwinkel und legt ein Denkmodell dar, mithilfe dessen sich komplexe Problemsituationen besser analysieren und bewältigen lassen.

Additional resources for Das Philippus-Evangelium (Nag-Hammadi-Codex II, 3)

Sample text

D. 77. 79. 80. 87. 95. 98. c. 103. 125a. 126c. 127a. 31 ## 24. 25. b. 59. 66. e. 68. 74. 75. d. b. 92. b. 97. 98. 100. 101. 108. 109a. b. d. 125b. 10 Philippus-Evangelium 5 wenig Sicheres erfahren. Die Aufschlüsselung des Inhalts von EvPhil von seinen Hauptthemen her kann noch wesentlich verfeinert werden. So stellt Layton seiner Übersetzung des EvPhil einen Index von nicht weniger als 45 Schlüsselbegriffen und Themen voran. Bei solchem Herangehen ist es dann sogar möglich, die wesentlichen Ideen des EvPhil systematisch zusammenzufassen, wie es Isenberg in seiner "Introduction" überzeugend demonstriert, wobei er als Abschnittsüberschriften wählt: Tiere, Freie Männer und Jungfrauen; Brautgemach; Sakramente; Analogien und Parabeln; Biblische Anspielungen.

Dementsprechend enthält ihr kritischer Apparat selbst so etwas wie eine Forschungsgeschichte, insofern als Layton da mit allergrößter Gewissenhaftigkeit verzeichnet, von wem und von wann welcher evidente, wahrscheinliche oder mögliche Beitrag zum Textverständnis stammt. Der durch diese Meilensteine markierte Weg selbst wird vielleicht ein wenig anschaulich, wenn man einfach einmal alle dem EvPhil gewidmeten Dissertationen in chronologischer Ordnung zusammenstellt. Das sieht dann so aus: 32 Bei de Catanzaro lautet der letzte Satz seiner lntroductory Note: "He (the translator) has to thank Dr.

Y e:poc e:ywcz MMOC I 28 N€Y-l Relativum des Impelfekt mit 0-Transponent. 55,8 N€ p €) Relativum des lmperlekt mit 0-Transponent. 15{16 noy JWq)] Haplographische Schreibung für noyoywqi. 22 WC Z) aus Z WC verbessert: das Hori ist vorn durch zwei schräge Striche getilgt und hinten über der Zeile nachgetragen. Textausgabe 21 p. 54,18-55,22 20 25 30 35 p. 55 5 10 15 20 (# 13) Die Archonten wollten den Menschen verführen, weil sie sahen, daß er eine I Verwandtschaft mit dem wahrhaft Guten besaß.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 23 votes