Christentum, Islam, Recht und Menschenrechte by Michaela Wittinger

By Michaela Wittinger

Vorwort Dieser Band umfasst zwei Vorträge, die ich im Rahmen der mir im Wintersemester 2007/2008 übertragenen Otto von Freising-Gastp- fessur an der Katholischen Universität Eichstätt halten durfte. Ich danke allen, die hieran und an den Diskussionen teilgenommen und mir wertvolle Anstöße und Anregungen gegeben haben. Neben den Kollegen und Kolleginnen – und hier insbesondere Herrn Prof- sor Dr. Joachim Detjen – gilt mein besonderer Dank vor allem den so überaus engagierten und motivierten Teilnehmern und Teilnehmerinnen an den von mir im Wintersemester 2007/2008 abgehaltenen Veranst- tungen; insbesondere in dem von mir angebotenen Menschenrechts- minar, aber auch in der Völkerrechtsvorlesung, fand ein reger Austausch sowie eine spannende Vor- und Nachbereitung zu den Vortragsdisk- sionen statt, für die ich sehr dankbar bin. Frau Gertraud Reinwald und Frau Angelika Schreiner danke ich für ihre Unterstützung bei allen - ganisatorischen Fragen, die mit der Gastprofessur verbunden waren, sowie für ihre Hilfe bei der Drucklegung der vorliegenden Schrift. Zu dem speziellen Themenschwerpunkt „Religion und Mensch- rechte“ hat mich im übrigen – wie bereits mündlich vor dem ersten Vortrag bekannt – Eichstätt inspiriert. Als ich Eichstätt Mitte Oktober 2007 zum ersten Mal besuchte, conflict ich sehr beeindruckt von der Vi- zahl der Kirchen, die sich dort, abgesehen vom Dom, befinden. Es ist ein Ort mit einer großen Anzahl religiöser Symbole und ein Ort, der zu Überlegungen zu dem Thema Religion(en) anregt. Vorwort eight Der Vortragsstil der – nochmals überarbeiteten und erweiterten – T- te wurde im Wesentlichen beibehalten.

Show description

Read Online or Download Christentum, Islam, Recht und Menschenrechte PDF

Similar religion books

Studies in the Pentateuch

This number of 13 articles in English by way of students from numerous nations issues questions within the Pentateuch. Seven are on the ebook of Genesis: using 'adam in Genesis i-v; the Toledot of Adam; Genesis x within the gentle of Babylonian geography; the positioning of Salem; the date and composition of Genesis xiv; Abraham's righteousness in Genesis xv 6; the Hagar culture in Genesis xvi and xxi.

Islamic Banking: Die zinslose Ökonomie

Islamic Banking - Eine Welt ganz ohne Zinsen Islamic Banking: Das Konzept eines Bankwesens, dessen Geschäftsausrichtung im Einklang mit den religiösen Vorschriften der Scharia steht. Es bietet ein possible choices Bankenmodell in Abgrenzung zum konventionellen Bankensystem und Ansätze zur Novellierung und Reformierung westlicher Finanzstrukturen.

Die Religion des Geldes: Ökonomisierung - Globalisierung - Digitalisierung

Wie gelingt es, einen Ausweg aus der kapitalistischen Krise zu finden? Der Philosoph und Konfliktexperte Gerhard Schwarz analysiert die bedeutsamen Krisen unserer Zeit und zeigt, wie wichtig es ist, Interessengegensätze und Widersprüche auszubalancieren und zu einem Konsens zu finden. Er betrachtet in seinem Werk das Thema Geld und seine Rolle im Kapitalismus unter einem neuen philosophischen Blickwinkel und legt ein Denkmodell dar, mithilfe dessen sich komplexe Problemsituationen besser analysieren und bewältigen lassen.

Additional info for Christentum, Islam, Recht und Menschenrechte

Sample text

2 d), 7 b) und c), Art. 12, Art. 16. Abs. 4 der Präambel. Abs. 4 der Präambel. Art. 10. Die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte im Islam“ von 1981 betont dagegen die Pflicht zur religiösen Toleranz und das Recht auf religiöse Freiheit (Art. 12 e) und Art. 13). 2. Art. 22 c). 62 Menschenrechte und Islam – ein innerer Widerspruch? katurenstreit oder im Fall des „Teddybären Mohammed“ nicht wirklich überraschen. Des weiteren begegnet uns auch in der Erklärung von Kairo schließlich die Einbindung des Einzelnen in das Kollektiv der umma145 sowie der Aspekt, dass der Einzelne nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten hat146.

33 b). Zur häuslichen Gewalt und dem Schutzniveau im regionalen Menschenrechtsschutz Wittinger, Familien und Frauen im regionalen Menschenrechtsschutz, S. 150 ff. Siehe Art. 1 d), ferner Art. 1 b) und Abs. 4 der Präambel. Abs. 5 der Präambel, Art. 1 d). 68 Menschenrechte und Islam – ein innerer Widerspruch? Drittens ist kein allgemeiner Hinweis mehr auf die Scharia zu finden; der Begriff taucht nur noch an einer, neuralgischen Stelle zur Gleichheit der Geschlechter auf, worauf ich sogleich zurückkomme.

56 Menschenrechte und Islam – ein innerer Widerspruch? Damit wird erreicht, dass ihre innerstaatlichen Regelungen von den internationalen Vorschriften unberührt bleiben. Die muslimischen Staaten beteiligen sich also zwar am internationalen Menschenrechtsdiskurs im Rahmen der Vereinten Nationen126, dokumentieren jedoch durch die Vorbehalte zugleich ihr abweichendes Verständnis zu einzelnen Menschenrechten. Hinzukommt seit den 80er Jahren die Entwicklung eines „eigenen“, partiellen Menschenrechtsschutzes durch entsprechende, islamischmuslimisch geprägte Instrumente.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 18 votes