Tax Fraud & Forensic Accounting: Umgang mit by Christian Hlavica, Frank Hülsberg, Uwe Klapproth

By Christian Hlavica, Frank Hülsberg, Uwe Klapproth

Das Thema ist von höchster Brisanz in Unternehmen, da ein fehlendes oder unzureichendes Anti-Fraud-Management längst kein Kavaliersdelikt mehr ist. Das Buch beschreibt den nationalen und internationalen rechtlichen Rahmen und die Besonderheiten für den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater beim Aufbau und dem Umgang mit einem Präventionssystem. Die Autoren zeigen dem Berater und Unternehmer den richtigen Umgang mit Bilanzmanipulation, Korruption und Untreue.

Show description

Methoden zur Planung zeit- und kostenoptimaler Produktion by Joachim Warschat

By Joachim Warschat

1.1 Umfeldeinfliisse auf die betriebliche Produktion und Lagerhaltung Die Globalisierung der Markte und die daraus folgende zunehmende Priisenz auBer europaischer Firmen auf diesen Miirkten fiihren zu einer verschiirften Wettbewerbssituation fUr die Unternehmen. Um dieser Herausforderung zu begegnen, sind viele Betricbc gezwungen, sclbst neue Markte zu erschlieBen, additionally ihrerseits auf die Globalisierung zu reagieren und damit eine hohere Komplexitat der Wirtschaftsbeziehungcn in Kauf zu nehmen. Neben den okonomischen Einf10ssen spielen die okologischen eine immer groBere Rolle. Auch hier ist eine Internationalisierung der Vcr- und Entsorgungsbcziehungen zu beobachten, z.B. bei der Beschaffung von Rohstoffen und Energie (OJ) und bei der Entsorgung von Industricab11illcn, wobei z.B. durch gcsctzliche Bcstimmungcn cine zunchmcnde Einbindung des Unternehmens in eincn betricbsiibergreifenden Stofikreislauf (Bild 1) erforderlich wird. Auch diese Einf10sse erhohen die Komplexitiit der Entscheidungssituation fUr das administration. Neben internationalen sind jedoch auch spezielle nationale Randbedingungen zu beob Kostenniveau in der Bundesrepublik, das eine hohe Produktivitiit achten, z.B. das hohe von den Firmen fordert, um wettbewerbsftihig zu bleiben. 15 SchlieBlich tritt der Wettbewerbsfaktor Zeit immer mehr in den Vordergrund. "Time to industry" ist heute flir viele Untemehmen zu einer entscheidenden ErfolgsgroBe geworden. Dabei richtet sich das Interesse zum einen auf die indirekten Bereiche wie Entwicldung und Konstruktion (BULLINGER und W ARSCHAT [22]), die einen wesentlichen Anteil an der langen Durchlaufzeit von Produkten haben und zum anderen auf die Fertigung, die ihrerseits einen hohen Anteil unproduktiver Zeiten, wie Warte-, delivery- und StOrzeiten, aufweist (WESTKAMPER [102]). Verarbeilung ROclcIDtvung U __ ung .-- .

Show description

Das Kontroll- und Transparenzgesetz: Herausforderungen und by Thomas Meyding, Roland Mörsdorf (auth.), Bernd Saitz, Frank

By Thomas Meyding, Roland Mörsdorf (auth.), Bernd Saitz, Frank Braun (eds.)

Bernd Saitz, PricewaterhouseCoopers, Frankfurt, ist im Bereich worldwide chance administration suggestions tätig, mit Schwerpunkt auf Entwicklung und Implementierung von Risikomanagement-Systemen sowie entsprechender EDV-Unterstützung.
Frank Braun ist Senior supervisor bei PricewaterhouseCoopers in Düsseldorf. Der Schwerpunkt seiner Beratertätigkeit liegt im Bereich chance administration providers für die Versicherungsbranche.
Die Autoren sind Praktiker aus verschiedenen Unternehmen und Institutionen.

Show description