Brain at Work: Intelligenter arbeiten, mehr erreichen by David Rock, Daniel J. Siegel, Nicole Hölsken

By David Rock, Daniel J. Siegel, Nicole Hölsken

Show description

Read or Download Brain at Work: Intelligenter arbeiten, mehr erreichen PDF

Best german_3 books

Strategien der Fehlerbehandlung : Umgang von Wirtschaftsprüfern, Internen Revisoren und öffentlichen Prüfern mit den Fehlern der Geprüften

Michaela Donle systematisiert das in betriebswirtschaftlicher Prüfungslehre und Psychologie vorhandene Wissen und untersucht, welche Faktoren den Umgang mit Fehlern beeinflussen und worauf und wie sich die Fehlerbehandlung ihrerseits auswirkt. Sie entwickelt einen Fragebogen, mit dem die Fehlerbehandlung des Prüfers erfasst werden kann, beschreibt die unterschiedlichen Strategien und zeigt, wann welches Verhalten angemessen sein kann.

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin : Kitteltaschenbuch

Im Notfall bewährt und kitteltaschentauglich! Die pädiatrische Intensivstation steht am Schnittpunkt zwischen allgemeiner Kinderheilkunde, Intensivmedizin und Anästhesie. Pädiater und das gesamten Intensivteam sehen sich ganz speziellen und breit aufgefächerten Anforderungen gegenüber. Sowohl intensivpflichtige Krankheitsbilder als auch klinische Notfallsituationen wie Verbrennungen, Vergiftungen und Ingestionen gehören zum täglichen Spektrum.

Information und Kommunikation: Technik und Anwendung in Wirtschaft und Medien

Im Informationszeitalter stellt der Umgang mit digitalen Informations- und Kommunikationssystemen eine strategische Herausforderung dar. Dieses Buch liefert das erforderliche Grundverständnis für die Konzepte der immer weiter zusammenwachsenden Informations-, Kommunikations- und Medientechnologien. Es wendet sich sowohl an den Generalisten als auch an den fachfremden Spezialisten.

Additional resources for Brain at Work: Intelligenter arbeiten, mehr erreichen

Example text

46 Brain at Work Robert Desimone, einer der bedeutendsten Wissenschaftler am MIT McGovern Institute for Brain Research, entdeckte, dass das Gehirn nur eine einzige Darstellung eines visuellen Objekts gleichzeitig festhalten kann. Das erinnert an die altbekannte optische Täuschung, bei der man im gleichen Bild entweder eine Vase oder zwei Köpfe im Profil sieht. Das Gehirn muss sich auf eine Wahrnehmung pro Augenblick festlegen; man kann nicht beides gleichzeitig sehen. Sie können jedoch willentlich zwischen den dominierenden Wahrnehmungen hin und her schalten, was einer der faszinierenden Aspekte dieser optischen Täuschungen ist.

Zu diesem Ergebnis gelangte man auch bei anderen Versuchsanordnungen, bei denen beispielsweise Gesichtssinn und Gehör involviert waren, und zwar unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. Wenn es keine Rolle spielte, ob die Antworten, die sie gaben, richtig waren, konnten sie schneller arbeiten. Die Lektion daraus ist offensichtlich: Wer bei seiner Arbeit Wert auf Genauigkeit legt, sollte seine Aufmerksamkeit nicht teilen. In einem weiteren Experiment wurden Probanden veranlasst, schnell eines von zwei Fußpedalen zu drücken, sobald ein hoher oder ein niedriger Ton erklang.

Zu diesem Ergebnis gelangte man auch bei anderen Versuchsanordnungen, bei denen beispielsweise Gesichtssinn und Gehör involviert waren, und zwar unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. Wenn es keine Rolle spielte, ob die Antworten, die sie gaben, richtig waren, konnten sie schneller arbeiten. Die Lektion daraus ist offensichtlich: Wer bei seiner Arbeit Wert auf Genauigkeit legt, sollte seine Aufmerksamkeit nicht teilen. In einem weiteren Experiment wurden Probanden veranlasst, schnell eines von zwei Fußpedalen zu drücken, sobald ein hoher oder ein niedriger Ton erklang.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 36 votes