Adam Ries by Prof. Dr. rer. nat. habil. Hans Wußing (auth.)

By Prof. Dr. rer. nat. habil. Hans Wußing (auth.)

Diese Biographie bettet Leben und Werk des Rechenmeisters Adam Ries in die politisch bewegte und kulturhistorisch hochinteressante Geschichte Sachens während der 1. Hälfte des sixteen. Jahrhunderts ein.

Show description

Read or Download Adam Ries PDF

Best german_5 books

Computergestützte Audio- und Videotechnik: Multimediatechnik in der Anwendung

Dies ist eine leicht verst? ndliche Einf? hrung in die Anwendung der ton- und bildverarbeitenden Computersysteme. Der Leser mit technischem Grundverst? ndnis wird mit dem klar strukturierten Stoff kaum M? he haben. Die vielen technischen advice helfen jedoch auch erfahrenen Profis weiter. Aus dem Inhalt: - Oversampling - Schneidetechniken - Midi-Befehlsstrukturen - Framegrabber - Genlock - Chromakeying - covering - Animationen

Komplexe Produkte einfach steuern: Das Konzept Fortschrittszahlen

Industrieunternehmen müssen heute ihre Kosten drastisch senken, die Kapitalbindung verringern und die Serienproduktion am Bedarf ausrichten. Besonders schwer fällt dies den Zulieferunternehmen. Wem hierzu die MRP-Philosophie (Material Requirement making plans) für die Planung zu starr oder der KANBAN-Ansatz zu wenig vorausschauend ist, der sollte sich mit dem Fortschrittszahlenkonzept befassen.

Einführung in die Mikroskopie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Adam Ries

Example text

0. 8' ! eCl\b I" -- PHJ I,- ,,"· I 7 Schreibweise der indisch -arabischen Ziffern in ihrer historischen Entwicklung. Nach K. Jh. Die Linien sind senkrecht. Verwendet werden Rechensteine, die indische Ziffern tragen (sog. Apices). Prinzipskizze. Menninger metische Abhandlung über das Rechnen mit indischen Ziffern, vermutlich die erste zusammenfassende Darstellung dieses Gegenstandes. Die Urfassung ist nicht bekannt. Jedoch existieren Bearbeitungen in lateinischer Sprache. Jh. stammen. Er beginnt mit den Worten "Dixit Algorizmi ...

Kaunzner Das Köbelsche Rechenbuch "Eynn Newe geordent Rechenbüchlein", Oppenheim 1514, muß indes beliebt gewesen sein; es erlebte 1514 schon in Augsburg eine weitere, 1518 in Oppenheim eine dritte Auflage. Das "New geordent Vysierbuch" erschien 1515 in Oppenheim. Die weiteren Rechenbücher von Köbel sind erst nach 1524, also nach der Niederschrift der "Coß" erschienen. Voller Hochachtung dagegen spricht sich Ries über den Magister Henricus Grammateus (eigentlich Heinrich Schreiber) aus. In der Tat: Der in Erfun geborene Heinrich Schreyber (oder Schreiber) gehön zu den Wegbereitern der Deutschen Coß.

Näheres dazu [62]. ) Ganz deutlich hat sich Regiomontanus um Auflösungsverfahren für kubische Gleichungen bemüht und dachte ganz allgemein über die Behandlung von Gleichungen höherer Grade nach; nach 44 damaligem Wissensstand und Vorbildern schwebte ihm natürlich eine geometrische Behandlungsweise vor. In einem Brief vom Jahre 1471 formulierte Regiomontanus den Aufbau einer Algebra, die Gleichungen höheren als 2. Grades zu behandeln gestattet, als eine Zukunftsaufgabe. Er griff damit weit in die Zukunft voraus, mehr als anderthalb Jahrhunderte.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 40 votes