50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der by Guido Evers, Tilo Gerlach

By Guido Evers, Tilo Gerlach

Show description

Read Online or Download 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht) PDF

Similar german_3 books

Strategien der Fehlerbehandlung : Umgang von Wirtschaftsprüfern, Internen Revisoren und öffentlichen Prüfern mit den Fehlern der Geprüften

Michaela Donle systematisiert das in betriebswirtschaftlicher Prüfungslehre und Psychologie vorhandene Wissen und untersucht, welche Faktoren den Umgang mit Fehlern beeinflussen und worauf und wie sich die Fehlerbehandlung ihrerseits auswirkt. Sie entwickelt einen Fragebogen, mit dem die Fehlerbehandlung des Prüfers erfasst werden kann, beschreibt die unterschiedlichen Strategien und zeigt, wann welches Verhalten angemessen sein kann.

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin : Kitteltaschenbuch

Im Notfall bewährt und kitteltaschentauglich! Die pädiatrische Intensivstation steht am Schnittpunkt zwischen allgemeiner Kinderheilkunde, Intensivmedizin und Anästhesie. Pädiater und das gesamten Intensivteam sehen sich ganz speziellen und breit aufgefächerten Anforderungen gegenüber. Sowohl intensivpflichtige Krankheitsbilder als auch klinische Notfallsituationen wie Verbrennungen, Vergiftungen und Ingestionen gehören zum täglichen Spektrum.

Information und Kommunikation: Technik und Anwendung in Wirtschaft und Medien

Im Informationszeitalter stellt der Umgang mit digitalen Informations- und Kommunikationssystemen eine strategische Herausforderung dar. Dieses Buch liefert das erforderliche Grundverständnis für die Konzepte der immer weiter zusammenwachsenden Informations-, Kommunikations- und Medientechnologien. Es wendet sich sowohl an den Generalisten als auch an den fachfremden Spezialisten.

Additional resources for 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht)

Example text

L. & Econ. 541 (2005); kritisch dazu Drexl (Fn. 43), S. ), Working within the Boundaries of Intellectual Property, Innovation Policy for the Knowledge Society, 2010, S. 157, 166 ff. 45 Dazu schon Drexl (Fn. 8), in: Riesenhuber, S. 230 ff. 24 Josef Drexl verlage erlangt in diesem Modell gegenüber unabhängigen Werken einen Vorteil im Hinblick auf den Marktzugang und die Durchsetzungschancen auf dem Markt. ) Ein solcher Vorteil wäre nur gerechtfertigt, sofern er als Ergebnis funktionierenden Wettbewerbs angesehen werden müsste.

32 Claudia Rossbach a) Dieser Schutz kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass selbst im Falle einer individualvertraglichen Einräumung von Nutzungsrechten an Verwerter der von der Verwertungsgesellschaft wahrgenommene Vergütungsanspruch nicht erfasst wird. Hat der ausübende Künstler dem Tonträgerhersteller zum Beispiel das Vermietrecht eingeräumt, verbleibt ihm dennoch der unverzichtbare gesetzliche Vergütungsanspruch gegen den Vermieter (vgl. §§ 77 Abs. 2 S. 1 und 2 i. V. m. § 27 Abs. 14 Hier wäre zu überlegen, auch das Ausschließlichkeitsrecht der Zugänglichmachung (§§ 19 a i.

Dies soll ein Beispiel veranschaulichen: Immer häufiger verwehren TV-Produzenten (gerade auch von erfolgreichen Serien bzw. Daily Soaps) künstlerischen Musikproduzenten, die als ausübende Künstler ebenfalls eine Berechtigtengruppe der GVL bilden, jegliche vertragliche Vergütung für die von ihnen komponierte und produzierte TV-Filmmusik. Es handelt sich nicht um oft unzureichende Buy-Outs, sondern um die völlig fehlende vertragliche Vergütung für künstlerische und kompositorische Leistungen. Die TV-Produktionsfirmen verweisen auf fehlende Budgets und nötigen den wirtschaftlich abhängigen Künstlern sogenannte Autoren- und Lizenzverträge ab, die ihnen keinerlei vertragliche Vergütung gewähren und sie ausschließlich auf die GEMA-Ausschüttungen für ihre Kompositionsleistung vertrösten.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 37 votes